Hallo, Gast! Registrieren Suche

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ungeliebte Einzelgänger oder: Muss das sein?
#1
Hallo gesagt.

Ich wende mich mal mit ein Thema an euch, von dem ich durchaus der Meinung bin dass man es (natürlich gesittet) diskutieren kann.

Sowohl im Alltag wie auch in der Freizeit (hier natürlich bezogen auf das Servergeschehen) gibt es immer mal wieder diesen Einen, der "aus der Reihe tanzt" im Sinne dessen, dass dieser Eine ganz bewusst (oder auch unbewusst) seine ganz persönliche Egoschiene fährt. Für jene, die nicht wissen um was es im Kern geht:

Vor geraumer Weile habe ich, mit Hilfe vieler fleißiger Mithelfer, im Nether eine Witherskelettfarm gebaut. Diese Farm wurde nun bereits mehrfach von einem bestimmten Spieler (Namen werden nicht genannt - und ich bitte drum dies hier im Zuge einer sachlichen Auseinandersetzung auch nicht zu tun - aber einige wissen um wen es sich handelt), wie soll ich es formulieren, "torpediert": der Weg dorthin wurde durch das Setzen von Blöcken mehr oder weniger versperrt, die Art und Weise wie diese Farm funktioniert mehrfach durch - wie es dieser Spieler nennt - "optimieren" im Grunde zu nichte gemacht.

Da sich diese Farm in der Minenwelt befindet, kann man so etwas natürlich nicht einmal wirklich ankreiden da es per Regel ja erlaubt ist. Dennoch habe ich mir hin und wieder mal die Frage gestellt, warum man so verfahren muss. Es wird etwas für die Allgemeinheit getan, alles funktioniert auch so wie es soll, es gibt reichlich positives Feedback, und dann... ja, scheint es einem nicht zu passen (aus welchen Gründen auch immer), es wird nach dem persönlichem Geschmack umgestaltet und somit im Grunde den restlichen Spielern sprichwörtlich die "Mir doch egal was IHR wollt, ich mach dass so wie ICH es will" - Schulter gezeigt.
Ich habe mir das eine Weile angeschaut, und immer wieder überlegt wie ich die Farm am Ende so umgestalten kann, dass zum einen die ursprüngliche Funktionsweise erhalten bleibt, und zum anderen der "Wille" des Einen-aus-der-Reihe-tanzenden berücksichtigt wird. Schlussendlich, was ich schon bedauerlich finde, ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn Seitens dieses Einen kam weder eine gewisse Einsicht noch im Ansatz der Versuch, eine allgemein zufriedenstellende Lösung zu finden. Zwar wurde durchaus Kritik geübt, aber es wurde eben auch nur darauf behaart was schlecht an der Farm ist - eine moderate Lösung blieb aus. Stattdessen wurde halt in egoistischem Alleingang so umgestaltet, wie es eben in den Kram passte.

Nun meine Frage, bzw. Fragen:

Wie kann oder sollte man mit solchen Spielern umgehen?
Den Dialog suchen?
Aussprache?
Versuchen herauszufinden, warum so ein Verhalten an den Tag gelegt wird?
Oder einfach ignorieren nach dem Motto "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr"?

Schlussendlich spielen wir wohl alle mehr oder weniger Spiele wie Minecraft, um ein Stück weit Abstand vom Alltag zu gewinnen, demnach halte ich es persönlich für recht kontraproduktiv (sowohl für das eigene Wohlbefinden wie auch für das Serverklima), wenn ich mein "Alltags-Charakter" auch noch in der Freizeit auslebe. Man mag darüber spekulieren, ob dem so ist und warum, aber die Frage ist eben: muss das sein?
Antworten
#2
Ich finde auch, das solches Verhalten gerügt werden sollte.
Genauso sollten Spieler ermahnt werden, die auf das gleiche Niveau wie Griefer hinabrutschen.
^ Das sorgt doch nur für einen Teufelskreis.
Das macht doch dann keinen Spaß mehr.
Leute benehmt euch.
*ungläubig den Kopf schüttelt*
Die Leute heutzutage.
Antworten
#3
Also wenn man genau überlegt weiß man bereits das man Spieler die etwas in der FARMWELT zerstören bzw aus der reihe tanzen weil andere es für sinnvoll erachten und ganz lassen nicht bestrafen bzw erahnen kann und wird.
Im Leben wird man immer damit leben müssen das jeder sein eigenes handeln für richtig hält und anderen auch mal das handeln Einzelner Personen nicht gefallen wird.
Man kann noch so viele Predigten halten das es für einen selbst nicht In Ordnung ist das jemand ne vllt sinnvolle Witherfarm umgestaltet oder grieft. Es brauch keine Begründung warum sich die Personen so verhalten da sie entweder keine brauchen oder die einfachste Begründung sein wird : Es ist eine Farmwelt.
Du kannst eine Person die davon überzeugt ist dass der Gurkengott der einzig wahre Gott ist auch nicht davon überzeugen das plötzlich der Melonengott der richtige ist .
Kurz gesagt : Auf die Frage " Muss das sein ? " . Die Personen die meinen dort zu griefen ( was ja eig kein Griefing ist das ist eine Farmwelt ist ) muss es sein, Ja und damit musst du dann auch Leben ob du willst oder nicht
Wo Licht ist, ist auch Dunkelheit & Wo Dunkelheit, da auch Licht ! - Khadgar
Antworten
#4
Und so sehr ich Konfruitius auch verstehe, ich gebe Steela 100%ig Recht.
Gerade den letzten Absatz sollte sich jeder zu Herzen nehmen.

Ich habe es vor Jahren beim Autofahren gemerkt und tue dies immernoch, wenn jemand beim Abbiegen nicht blinkt (nur ein einfaches Beispiel) oder sein Verhalten anderweitig unser Vorstellung einer vernünftigen Welt widerspricht. Im Endeffekt kann ich nichts machen, außer mich selbst damit abzufinden.

Obwohl du, Konfruitius, mich darum gebeten hast den Weg zur Netherfarm nicht freizumachen, damit ein Admin schauen kann wer das veranstaltet hat, tat es ich es. Diese Erkenntnis bringt uns nichts.

Offtopic: Ich glaube ja immernoch, dass in Ardania ein Zusammengehörigkeitsgefühl wachsen kann, aus dem weitere Großprojekte (wie die Witherskelettfarm) entstehen können, die nicht von Admins oder Mods geführt werden müssen. Wenn jeder, der sich einen Trank der Feuerresistenz aus der Truhe nimmt, diesen später wieder nachfüllt, sind wir schon ein gutes Stück weiter. Smiley

In diesem Zusammenhang empfehle ich auch einfach mal nach Erich Fromm zu googlen. Von ihm kann sich vermutlich jeder eine Scheibe abschneiden XD
"It is truth that liberates, not your effort to be free." 

- Jiddu Krishnamurti


Antworten
#5
Arschlöcher gibts im Spiel, wie im echten Leben. Bloß im Spiel haste halt meistens noch den Vorteil, dass du anonym bist. Grundsätzlich gilt, wenn etwas nicht durch irgendwelche Regeln festgelegt ist, kannst du auch nichts gegen den Spieler unternehmen, da er ja nichts illegales macht und somit dafür auch nicht gebannt werden kann. Natürlich kann man versuchen auf die Vernunft zu appelieren, hat aber bei extremen Dickköpfen halt auch keine Wirkung. Ich würd die Farm einfach nicht mehr reparieren und somit demjenigen nicht noch mehr Stoff anbieten um euch zu ärgern. Oder wenn ihr wirklich die Farm haben wollt, doch iwie versuchen es Protecten zu lassen.

MfG, Eisenklinge
ehem. Moderator und Autor! [Bild: mzxfun2w.png]
Antworten
#6
ich find die ganze Diskussion reichlich sinnfrei ... genauso kann man hier über die Nutzer der Farm diskutieren, die sie nutzen aber nicht slabben geholfen haben, und ja zu slabben wäre immer noch ne menge, man könnte über leute diskutieren die die lootkisten als müllkisten hinterlassen und nicht ausleeren, man könnte auch über die diskutieren die keine magmakugeln dortlassen, keine netherwarzen anschleppen keine leere flaschen hzurücklegen und und und ...
nur diese diskussion ist sinnfrei weil jeder der das so tut wie ers tut, sich im recht sieht, wo ich auch Steela 100% Recht gebe!

Also gibt 2 Möglichkeiten, weiter mimimimi machen oder eben selber immer wieder hand anlegen ;-)
Antworten
#7
Gratulation Monk! Mit dem Wort "bescheiden" ist die Beschreibung deiner Eskalation im Nether weit untertrieben. gg Smiley
"It is truth that liberates, not your effort to be free." 

- Jiddu Krishnamurti


Antworten
#8
Wenn der Affe seinen Zucker nicht bekommt... ganz großes Damentennis, Monk, damit bist du ganz sicher der Held des Servers geworden.

@Konfruitius:
Ich hab dir ja geschrieben, dass es sich nicht lohnt. Einige Menschen leben eben in ihrere eigenen, komischen Welt - da ist kein durchkommen. Betrachte es als Lehrgeld.

@Alle anderen:
Mein Mitgefühl für die zerstörte Mühe.

Antworten
#9
Sai es weil fruity in deiner Gilde ist und oder weil du recht wenig on bist derzeit Asa ... bei so einem Sandkastenduhastmeinförmchengeklautdafürklauichdeineschaufelkrieg gehören immer noch 2! "Schuldige" Monk da alleine zum Täter zu machen ist nicht wirklich ganz fair ... alle aktionen die da laufen sind immo nicht Salonfähig aber bewerten sollte das von uns niemand ;-)

Zumindest mal war die letzte Aktion vom Monk keine Überraschung sondern knallharte Konsequenz ... man hätte es mit ein wenig Weisheit verhindern können ;-) ... egal ob man die Aktion gut oder schlecht findet ... es war seit tagen angedroht ...
Antworten
#10
Hallo liebe Kinder!

Zunächst : Diese Stellungnahme vertritt meine Meinung und ist nicht team-repräsentativ !

Hab mir grad selber durch Zufall mal ein Bild von dem "Ergebnis" im Nether gemacht.

Aufgrund meiner sporadischen Anwesenheit der letzten Monate (Entschuldigung dafür) hatte ich das Gemeinschaftsprojekt gar nicht mitbekommen.

War bestimmt ne gute Aktion als das noch friedlich lief und dafür erstmal ein großes Lob an die Leute, die das zum Wohle der Gemeinschaft aufgebaut haben. So hatte ich mir ein Zusammenspiel der Community immer gewünscht!

Ein großer Mittelfinger an den oder diejenige der das Projekt zerstört hat. (ja, ich habe geprüft, wer da wann was mit TNT, Obsidian & Co. gegrieft hat...).

Klar ist es erlaubt/nicht verboten Gebäude oder Projekte anderer in den Farmwelten nach eigenem Ermessen "umzugestalten" oder verschwinden zu lassen... (ABER in erster Linie aufgrund der Tatsache, dass wir als Betreiber ja regelmäßig selbst "griefen" müssen, da die Farmwelten ja nach einiger Zeit komplett "zerstört"/zurückgesetzt werden).

Man könnte die "Grief-Erlaubnis" in den Farmwelten auch durchaus als "soziales Experiment" betrachten ... Sowohl die besonders sozialen als auch die besonders asozialen Spieler können sich dort hervorheben. Eben durch die Möglichkeit, anderen ihre Projekte zu versauen...

Nur weil man es KANN, muss man es ja noch lange nicht in die Tat umsetzen!

Man kann sich frei entscheiden, anderen den Tag zu vermiesen... Die Hintergründe oder Motivation für eine solche Tat sind erstmal belanglos. Beide Seiten müssen mit den Konsequenzen ihrer Taten leben, auch wenn es in diesem Fall "lediglich ein Spiel" ist ...

Und auf die Frage/Option, den "Dialog mit Griefern und A****löchern" zu suchen (auch meine Persönliche Meinung) : Klares NEIN. Man kann versuchen sie in irgendeiner Weise zu bedauern für den Weg, den sie eingeschlagen haben, aber mit offensichtlich dummen Menschen zu verhandeln, grenzt fast schon selbst an Idiotie. Bedauern und weitermachen. Aber auch keinesfalls mit Aggression zurückschlagen... das macht einen auf kurz oder lang nur selbst zu einem der Ihren... und das wollen wir ja nicht Zwinkern

Hoffe, trotz solcher Zwischenfälle, ähnliche Gemeinschafts-Projekte wiederzusehen.
Antworten
#11
GEILER MOVE AN DER FARM VON DIR, PILLUSCH!!!
Lachen

Antworten


Gehe zu:

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Seite einfacher und sicherer zu gestalten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.