Hallo, Gast! Registrieren Suche

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bann aufgrund von angeblicher X-Ray-Nutzung
#1
Lieber Voronwe,

am 19.08.2018 gegen 22:34 wurde ich aufgrund von angeblicher X-Ray Nutzung vom MC-Server gebannt. Mit betroffen war meine Kollegin Sadddream. Hierbei möchte ich Sie darauf hinweisen, dass weder ich noch sie über eine Möglichkeit verfügen, X-Ray zu nutzen. Wir haben uns komisch verhalten, da die früheren Ereignisse eines Freundes gezeigt haben, dass bereits minimal erhöhte Ausbeute beim Minen reicht, um verdächtigt zu werden. 
Dennoch möchte ich hierbei an Ihrer Güte und Ihrem Verstand appellieren, sodass Sie sich dies nochmal durch den Kopf gehen lassen und den Bann zurückzuziehen. Ich verstehe selbstverständlich, dass wir uns seltsam verhalten haben, eben um genau den Grund, weswegen ich das hier schreibe, zu vermeiden.

Auf gute Nachrichten hoffend

IcedLover
#2
Hallo IcedLover,

Ich habe gute und schlechte Nachrichten.

Wir haben -im Tandem- zweifelsfrei festgestellt, dass bei eurer gemeinsamen Minentour Xray oder vergleichbare Modifikationen im Einsatz waren. Die schlechte Nachricht ist daher, dass ich den Bann nicht zurückziehen werde.

Positiv ist, dass du bereits in etwas weniger als drei Tagen erneut den Server betreten kannst, da es sich hierbei um den bisher einzigen Vorfall handelt.

Angesehen davon kann ich nicht direkt nachvollziehen, wieso man sich seltsam verhalten sollte, weil jemand anderes verdächtigt wurde oder um nicht aufzufallen? Falls du ab Mittwoch wirklich auf "Nummer Sicher" gehen willst, kannst du z.B. meine Methode verwenden: Zwei Koordinaten festlegen (z.B.X 300 und Y 11) und dann auf der jeweils anderen Koordinate (Z) gerade in eine Richtung graben. So kommt man auch gleichzeitig einfach wieder zurück zum Ausgang, wenn man gerade eine Höhle erkundet und das Gold abgebaut hat.

Damit wünsche ich dir einen guten Abend und noch eine geruhsame Nacht.
~ Voronwe
Voronwe - Getreuer Sigmars
#3
Tut mir sehr Leid das zu hören...


Gehe zu:

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Seite einfacher und sicherer zu gestalten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.